• ms-heinrich-stroink-bestattungen-diepholz-01.jpg
  • ms-heinrich-stroink-bestattungen-diepholz-02.jpg
  • ms-heinrich-stroink-bestattungen-diepholz-03.jpg
  • ms-heinrich-stroink-bestattungen-diepholz-04.jpg
  • Header01-Stroink-Beerdigungen-Diepholz.jpg
  • Header01x-Stroink-Beerdigungen-Diepholz.jpg
  • Header02-Stroink-Beerdigungen-Diepholz.jpg
  • Header02x-Stroink-Beerdigungen-Diepholz.jpg
  • Header03-Stroink-Beerdigungen-Diepholz.jpg
  • Header03x-Stroink-Beerdigungen-Diepholz.jpg
  • Header04-Stroink-Beerdigungen-Diepholz.jpg
  • Header04x-Stroink-Beerdigungen-Diepholz.jpg

Erdbestattung

erdbestattung heinrich stroink bestattungen diepholz

Die Erdbestattung beschreibt die Beisetzung eines Leichnams in der Erde auf einem Friedhof und war früher traditionell übliche Form der Beerdigung.


Die Formen der Erdbestattung

Die Wahlgrabstätte
Ein Wahlgrab kann als Einzelgrab, Doppelgrab oder Familiengrab möglich sein. Wenn evtl. bereits eine Grabstelle vorhanden ist, müssen die Verwendbarkeit überprüft und die Zustimmung des Friedhofgärtners und des Nutzungsberechtigten eingeholt werden. Die Dauer der Grabnutzung ist bei Doppel- oder Familiengräbern in der Regel verlängerbar.

Das Reihengrab
Der Platz für ein Reihengrab wird vom Friedhofträger zugewiesen. Eine eigene Auswahl des Platzes oder durch Angehörige ist nicht möglich. Es  darf nur ein Sarg beigesetzt werden und die Nutzung kann nicht verlängert werden.

Anonyme Erdbestattung
Seit einiger Zeit ist auf manchen Friedhöfen auch eine anonyme Erdbestattung möglich. Hierbei erhält die Grabstelle keinen Grabstein und wird nicht bepflanzt. Die Fläche wird mit Rasen begrünt. Selbstverständlich können auch bei dieser Bestattungsform die Angehörigen an der Beisetzung teilnehmen.





Feuerbestattung

feuerbestattung heinrich stroink bestattungen diepholz

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene in einem Sarg im Krematorium verbrannt und die Asche wird dann in einer Urne beigesetzt. Eine Trauerfeier kann bei einer Feuerbestattung sowohl mit dem Sarg, vor der Verbrennung, wie auch im Anschluss an diese direkt mit der Urne und zeitgleicher Beisetzung stattfinden. Gemäß der meisten Landesbestattungsgesetze besteht ein Urnenbeisetzungszwang auf Friedhöfen. Ausnahmen sind in alternativer und naturnaher Bestattungsformen wie z. B. der See- oder Friedwaldbestattung möglich.


Die Formen der Feuerbestattung

Das Urnenwahlgrab
Ein Urnenwahlgrab kann als Einzelgrab oder für mehrere Urnen erworben werden. Abhängig von der Art der Grabstelle können, wie auch beim Wahlgrab für Sargbestattungen, mehrere Beisetzungen in einer Grabstelle vorgenommen und das Nutzungsrecht verlängert werden.

Das Urnenreihengrab
Der Platz für ein Urnenreihengrab wird vom Friedhofträger zugewiesen. Eine eigene Auswahl ist nicht möglich und es darf jeweils auch nur eine Urne beigesetzt werden. Das Nutzungsrecht dieser Grabstellen ist nicht verlängerbar.

Anonyme Feuerbestattung
Hierbei wird die Urne in einer Grabstelle beigesetzt, die nicht durch eine Grabplatte, Grabstein oder dergleichen gekennzeichnet ist. Bei dieser Grabform entfällt eine Grabpflege durch Angehörige. Eine Trauerfeier ist auch bei einer anonymen Beisetzung möglich. Mancherorts können Teile der Asche auf dem Friedhof verstreut werden.

Sonderformen
Hierzu zählen die Urnengemeinschaftsgrabanlage, das Kolumbarium oder alternative Bestattungsformen wie See- und Friedwaldbestattung.

Seebestattung

seebestattung heinrich stroink bestattungen diepholz

B
ei einer Seebestattung wird nach der Einäscherung die Asche in einer speziellen Seeurne dem Meer übergeben. Die Bestattung kann auf der Nord- oder Ostsee erfolgen, auf Wunsch auch auf allen anderen Meeren der Welt.

Die Angehörigen können der Seebestattung selbstverständlich beiwohnen. Die dafür notwendigen Formalitäten übernehmen wir. Grundsätzlich gelten für eine Seebestattung die gleichen Voraussetzungen wie für eine Feuerbestattung. Das heißt, dazu ist eine besondere Verfügung notwendig. Der Verstorbene muss zu Lebzeiten eine handschriftliche Willensbekundung mit dem entsprechenden Inhalt hinterlassen oder aber die Angehörigen geben eine sinngemäße Erklärung (Willensbekundung) ab. Das dafür vorgesehene Formulare dafür erhalten Sie bei uns.
Eine Seebestattung muss außerdem behördlich genehmigt werden. Dazu ist es notwendig, eine besondere Beziehung des Verstorbenen zur See nachzuweisen. Dies kann durch die Angehörigen schriftlich und formlos versichert werden.

Baum- oder Friedwaldbestattung

friedwaldbestattung heinrich stroink bestattungen diepholz

Der Baum-, oder auch Friedwaldbestattung geht ebenfalls eine Feuerbestattung voraus. Die Urne des Verstorbenen wird in speziell ausgewiesenen Wäldern und Forsten im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt.

Neben einem Einzelplatz an Gemeinschaftsbäumen können Wahlplätze oder auch ganze Bäume für Familienangehörige oder Freunde erworben werden. Die Beisetzung erfolgt in der Regel durch den zuständigen Förster, wobei auch hier generell eine Begleitung durch Angehörige möglich ist.

Eine Baumbestattung bedeutet auch hier keinen Pflegeaufwand für die Grabstelle, da diese inmitten der Natur auf natürliche Weise belassen ist.







Weitere Informationen zu den Beisetzungsarten

Für detaillierte Informationen zu den einzelnen Beisetzungsformen finden Sie unten stehend jeweils weiterführende Links. Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit auch zum persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Erdbestattung
Friedhof der Stadt Diepholz

https://www.stadt-diepholz.de/rathaus/soziales-senioren/friedhof

Friedhof der Kreuzkirchengemeinde in St. Hülfe
http://www.kreuzkirche-diepholz.de/angebote/trauer-u-beerdigungen

Feuerbestattung
Webseite der Feuerbestattungen Diepholz

http://www.fbdiepholz.de

Webseite der Feuerbestattungen Minden
http://www.fbmiden.de










Seebestattung
Webseite der Seebestattungsreederei Albrecht 
https://www.seebestattung-albrecht.de

Webseite der Deutschen See-Bestattungs-Genossenschaft e.G
http://www.dsbg.de

Baum- / Friedwaldbestattung
Webseite der Friedwald GmbH
http://www.friedwald.de

Webseite der RuheForst GmbH
http://www.ruheforst-deutschland.de